Dienstag, 18. Juli 2017

Erdbeer-Limettentörtchen

 
Meine Lieben, es ist mal wieder soweit. Erdbeeren stehen auf dem Speiseplan. Und dieses Mal habe ich ganz besonders hübsche Kerlchen erwischt. Die Erdbeeren, welche ich am Wochenende gekauft habe, waren ein bisschen kleiner, fast schon wie Walderdbeeren, was ich ja umso mehr mag, da sie erstens so schön dekorativ sind und zweitens geschmacklich einfach noch einen Ticken besser sind.
Der Gemüse- und Obsthändler meines Vertrauens ist gerade mal 200 Meter von meinem Zuhause entfernt. Und immer wenn ich dort vorbeilaufe, lachen mich die süssesten Früchten an und ihr Duft steigt mir sofort in die Nase. Und deshalb wurden diese kleinen feinen Erdbeerchen in einem leckeren no-bake Erdbeer-Limettentörtchen verwertet.
Ganz praktisch also, wenn ihr an einem heissen Sommertag Lust auf Kuchen habt, keine Lust aber auf einen heissen Ofen. Schön aus dem Kühlschrank mit einem Hauch Limette lässt sich so ein Stückchen also auch am heissesten Sommertag geniessen.
 

Montag, 10. Juli 2017

Toscakaka - Schwedischer Mandel-Karamellkuchen


Für dieses Wochenende habe ich wieder einmal einen meiner absoluten Favoriten gebacken, den Toscakaka, ein schwedischer Mandel-Karamellkuchen. Kein Wunder ist dieser Kuchen in nördlichen Gefilden so unglaublich beliebt. Der Teig ist wunderbar samtig und schmeckt nach Vanille. Und obenauf kommt diese köstliche Mandel-Karamellschicht. Wie bei einer Crème brûlée macht es doch am meisten Spass mit einer Gabel die knusprige Schicht zu knacken um dann durch die weiche Kuchenschicht zu gleiten. Und da der Sommer gestern Abend sowieso eine kleine Pause machte, war es auch egal, dass der Ofen ein bisschen länger an war als nötig. Und das Resultat kann sich doch echt sehen und vor allem schmecken lassen?

Montag, 3. Juli 2017

Saftiger Nutella-Marmorgugl


Meine Lieben, während ich diesen Blogpost hier schreibe, knabbere ich ganz genüsslich an einem grossen saftigen Stück Marmorgugl. Und ich freue mich einfach, dass ich wieder einmal diesen köstlichen Kuchen gebacken habe, denn der Marmorgugl wird ja nicht zufällig ein Klassiker genannt.
Während man als Blogger immer auf der Suche nach neuen Zutaten und Kreationen ist, kann es schon mal passieren, dass man die heissgeliebten altbewährten Kuchenrezepte einfach links liegen lässt. Leider, denn ich mag Kuchen, welche einen im Nu in die Kindheit zurückversetzen. Der Marmorgugl war bei meinem Bruder und mir früher äusserst beliebt. Unsere Mutter hat den Kuchen immer zu unseren Geburtstagen gebacken und als ich im Stande war eine Küchenmaschine und Ofen selbst zu bedienen, habe ich diese Aufgabe einfach selbst übernommen.
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, hält die Begeisterung zum Backen bis heute an und auch die Liebe zum Marmorgugl ist heute wiedererwacht. Schön oder, dieses moderne Märchen!

Montag, 26. Juni 2017

Zitronen-Quarkbiskuitrolle - Sommerfreuden mit IKEA


Meine Lieben, es ist wieder soweit, es gibt Biskuitrolle. Darauf freue ich mich ja immer ganz besonders. So eine luftig-leichte Biskuitrolle mit frischem Obst und zarter Füllung ist aber auch kaum zu schlagen.
In den letzten Tagen war es ja schon unerträglich warm, also kam für mich nur eine besonders erfrischende Variante mit Zitrone und Quark in Frage. Dazu kommen saftige Pfirsiche, schmackhafte Kirschen aus der Region und Minzblättchen.
Meiner Familie habe ich die Biskuitrolle in einer ganz schlichten und formschönen Servierplatte von IKEA präsentiert. Ein Klassiker, welcher in meinem Haushalt nicht fehlen darf. Ob Cakes, Eis oder Biskuitrollen, darauf lassen sich die Leckereien ganz einfach und wunderschön anrichten, ohne das etwas daneben geht.
Und seht ihr den schönen Kringel? Ich freue mich ja immer, die Biskuitrolle vor meinen Gästen anzuschneiden, erst dann sieht man das wunderschöne Muster von Crème und Biskuit. So ein Biskuit ist übrigens ganz einfach zu backen, nur Mut. Mit meiner Anleitung kann das jeder, ich verspreche es.

Sonntag, 18. Juni 2017

Rhabarber-Erdbeerparfait


Meine Lieben, heute ist Ice Ice Baby angesagt. Fragt mich jetzt bitte nicht, wieso ich nicht schon früher damit angefangen habe, hier regelmässig Eisrezepte zu posten. Denn ich liebe Eis wirklich über alle Massen. Ein richtiger Sommertag am Badesee oder auch in der Stadt ist nicht komplett ohne einen grossen Becher hausgemachte, über den Rand tropfende Gelati. Eis geht bei mir aber auch immer. Nach dem schönsten Dinner, nach der grössten Völlerei, eine Portion Eis hat immer irgendwie noch Platz. Meine Lieblingssorte fragt ihr mich? Keine Ahnung, diese Frage ist in etwa so schwierig zu beantworten wie die Frage nach meinen Lieblingsblümchen, -schuhen, oder -pastasorte (okay, da wären wir schon wieder beim Essen). Meiner Meinung nach sollte ein Eis nicht zu süss sein. Ich mags erfrischend, ein bisschen säuerlich und nicht zu schwer. Deshalb wähle ich meistens eine Kugel Joghurt oder Sorbet, um diese dann mit einer Kugel Sahneeis zu kombinieren.
Das heutige Eis ist eine kleine Hommage an den Rhabarber, dessen Saison im Juni auch schon wieder endet. Lasst uns aber nicht traurig sein, sondern den Rhabarber umso mehr feiern. In Kombination mit den Erdbeeren kommt die säuerliche Stange umso besser zur Geltung, eine wunderbare Hochzeit zwischen Beeren und ähhh ja, richtig gehört Gemüse.
Zum Eis durfte ich wieder eine wunderschöne Halskette von Belmto fotografieren. Ich habe mich dieses Mal für die 'Sun Arc Necklace' entschieden, ein superschönes Teil, welche ich seit Tagen dauertrage.